M33 – Die Wolf-Rayet-Sterne

Die Spiralgalaxie M33 ist mit 2.8 Millionen Lichtjahren etwas weiter entfernt als der Andromedanebel. Da sie sich unter einem vorteilhafteren Winkel präsentiert als M31, darf man deshalb erwarten viele verschiedene Objekte nachweisen zu können. Ich beschränke mich in diesem ersten Teil auf die interessante Klasse der leuchtkräftigen Wolf-Rayet-Sterne.

„M33 – Die Wolf-Rayet-Sterne“ weiterlesen

Neues Fernrohr

Ein neues Fernrohr zu bekommen ist natürlich immer aufregend. Diesmal brauchte ich nicht auf eine klare Nacht zu warten. Habe es zwar zunächst nur zum Testen, sieht aber ganz gut aus (das Fernrohr und auch die Bilder dies es produziert). Es ist ein 3-linsiger Refraktor von Meade, D=127mm f/7.5. First Light war am 29.9.2018 mit zwei planetarischen Nebeln als Targets, dem Hantelnebel = M27 und dem Helixnebel = NGC7293. Die benutzte Kamera war meine Canon 40D, die mit einem veränderten Infrarotfilter für die Aufnahme von roten H-alpha Strukturen gut geeignet ist.

„Neues Fernrohr“ weiterlesen

Da lag ich wohl nicht daneben

als ich vor einiger Zeit von Canon- auf Nikon-DSLRs umgestiegen bin. Das die Sony-Sensoren nämlich deutlich besser sind (natürlich auch als die von Kodak) merkt man auch daran, daß die chinesischen Hersteller QHY und Zwo jetzt Kameras anbieten, die auf den in der der Nikon D800/D810 verbauten IMX094-CMos-Sensor (QE 56%) setzen, bzw. auf die in den Modellen D5100/D7000 genutzten IMX071.

„Da lag ich wohl nicht daneben“ weiterlesen

NGC891 oder David gegen Goliath

Als ich kürzlich nach hochaufgelösten Bilder von NGC6946 suchte, wurde ich in der Galerie des größten Teleskops der Welt (GTC) fündig. Dort findet such auch ein Bild von NGC891, einer Galaxie in Kantenansicht mit einem markanten Staubband. Da ich diese vor einiger Zeit auch fotografiert hatte, wage ich mal einen direkten Vergleich mit dem GTC.

„NGC891 oder David gegen Goliath“ weiterlesen

Endlich …

d.h. seit dem 27. Februar sitzt das Teleskop auf der Montierung. Mein Schwager riskierte seinen Rücken, aber alles ging nochmal gut. Danke Rainer.

Teleskop sitzt auf der Montierung. Endlich !
Teleskop sitzt auf der Montierung. Endlich !

Außerdem kam noch meine neue Nikon an. Darüber mehr an anderer Stelle.

Am selben Abend war es auch ausnahmsweise mal klar und wir konnten eine paar Deeksky-Objekte betrachten. Mmmh, sah alles nicht so doll aus. Koma und Astigmatismus. Ok, war ja auch alles noch nicht justiert.

L_0012_ISO800_15s_2016_02_27_20_44_23__10C_Preview01
Erstes Bild zeigt hoffentlich nur Justageprobleme