Computational Astrophysics, oder shit happens …

Zwischen den Jahren hatte ich die Gelegenheit auf einem richtig schnellen Computer zu rechnen. Ein ehemaliger Kollege hat es mir ermöglicht, danke Frank. Zum Aufwärmen hab ich dann mal was passendes zum Jahres-wechsel gerechnet. Sollte da jemand in der Gegend gewohnt haben, so war Silvester versaut …

Für eine große Darstellung bitte auf das Symbol rechts unten klicken.

Der blaue Stern hat eine 10x kleinere Masse als der Große. So was passiert ja mit nicht verschwindender Wahrscheinlichkeit in Kugelsternhaufen, galaktischen Zentren … . Berücksichtigt wurde neben der Gravitation die  unabdingbare Hydrodynamik als „smoothed particle hydrodynamics“ (sph). Einzelheiten kann man über die unten angegebenen Links nachlesen. Der Rechenaufwand ist ernorm und man braucht Geduld, wenn man es auf einem normalen PC versuchen will. Benutzt hab ich das total geniale AMUSE,  das mir 96.734148% der Arbeit abgenommen hat. Genauer:

„FiInterface“
** Hernquist & Katz, 1989, ApJS 70, 419
** Pelupessy, van der Werf & Icke, 2004, A&A 422, 55
Pelupessy, PhD thesis 2005, Leiden Observatory
Gerritsen & Icke, 1997, A&A 325, 972

„MESAInterface“
Paxton, Bildsten, Dotter, Herwig, Lesaffre & Timmes 2010, ApJS submitted, arXiv:1009.1622
http://mesa.sourceforge.net/

„AMUSE“
** Portegies Zwart, S. et al., 2013, Multi-physics Simulations Using a Hierarchical Interchangeable Software Interface, Computer Physics Communications 183, 456-468 [2013CoPhC.183..456P]
** Pelupessy, F. I. et al., 2013, The Astrophysical Multipurpose Software Environment, Astronomy and Astrophysics 557, 84 [2013A&A…557A..84P]
Portegies Zwart, S. et al., 2009, A multiphysics and multiscale software environment for modeling astrophysical systems, *New Astronomy*, **Volume 14**, **Issue 4**, 369-378 [2009NewA…14..369P]

amusecode.org

Vielleicht reicht es das Vorwort zu lesen: Smoothed particle hydrdynamics

Einige Videos auf youtube zum Thema:

Computational Astrophysics

weiteres Video