M82 – Galaxie in Aufregung

und zwar zurecht. Die Nachbarschaft nervt sie, was ich gut verstehen kann. Als ich das folgende Bild machte, waren wieder alle Gärten beleuchtet, manche meiner Nachbarn strahlen sogar ihr Haus die ganze Nacht an! (Gibt es intelligentes Leben auf diesem Planeten?) Diese Lichtverschmutzung reicht natürlich nicht bis zu M82, abgesehen von den ca. 10 Millionen Jahren die es dauerte … da sind die guten Leute längst verschimmelt.

M82 regt sich über die größere Galaxie M81 auf, die ihr zu nah auf den Pelz rückt.

„M82 – Galaxie in Aufregung“ weiterlesen

Die Andromedagalaxie und ihre Kugelsternhaufen

Die Objekte, die ich im folgenden zeige, hatte ich bis vorgestern auch noch nie gesehen. Aufgelöste Kugelsternhaufen in M31. Man findet sie im 4.3 GigaByte großen  Bild “The Panchromatic Hubble Andromeda Treasury“.

Lädt man es in voller Auflösung in Photoshop, so läßt sich manches entdecken.

„Die Andromedagalaxie und ihre Kugelsternhaufen“ weiterlesen

M31 – Hubble rehabilitiert. Obwohl …

Also man schläft schlecht, wenn man sowas wie den letzten Beitrag ins Netz gestellt hat. Kann das wahr sein? Wo hab ich den Fehler gemacht? Die neue Idee: selektiere die 5 hellsten der Planetarischen Nebel in M31 und sieh nach, ob welche davon in der HST-Aufnahme erscheinen.

„M31 – Hubble rehabilitiert. Obwohl …“ weiterlesen

Peinlich: Hubble captures the sharpest ever view of neighbouring spiral Galaxy

Unter der vollmundigen Überschrift:

Andromeda in HD

Hubble captures the sharpest ever view of neighbouring spiral Galaxy

kann man hier oder an anderen Stellen ein gigantisches Mosaik der Andromedagalaxie finden. Einfach mal nach “heic1502a” googln. Es wurde im Januar 2015 veröffentlicht. Habe mich draufgestürzt, um mal nach den Planetarischen Nebeln zu sehen, die Thema des vorhergehenden Beitrags waren.

„Peinlich: Hubble captures the sharpest ever view of neighbouring spiral Galaxy“ weiterlesen

Die Andromedagalaxie und ihre planetarischen Nebel

 

Kann man die fotografieren? Sicher nicht einfach! Ich kam auf die Idee, als Harald Simon sich im letzten Jahr verschiedene Dualbandfilter zulegte und damit viele farbenprächtige Aufnahmen von HII-Regionen, Supernovaüberresten und planetarischen Nebeln machte. Könnte auch in der Andromedagalaxie (M31) gehen, dass man die so herausarbeitet…

„Die Andromedagalaxie und ihre planetarischen Nebel“ weiterlesen

NGC2685 – Galaxie mit polarem Ring

So wird sie jedenfalls meist klassifiziert. Galaxien mit solchen polaren Ringen sind ziemlich selten. Bezüglich ihrer Entstehung sind sich die Experten nicht einig. Entweder wurde eine frühere Begleitgalaxie zerrissen und ihr Rest ist entlang der ursprünglichen Bahn verteilt, oder extragalaktisches Gas wurde eingefangen und die einsetzende Sternentstehung markiert den Ring.

„NGC2685 – Galaxie mit polarem Ring“ weiterlesen

Jupiter und Saturn, 18.12.2020

Erst wieder in 20 Jahren bietet sich die Gelegenheit Juptiter und Saturn so eng bei einander zu sehen. Der Abstand wird in den nächsten Tagen noch kleiner, ca. 6 Bogenminuten, aber da ist ja Regen angesagt. Leider gibt es einen neuen Editor in WordPress, mit dem ich nich umgehen kann, so dass da Bild erstmal nur klein dargestellt wird :-((

Jupiter und Saturn am 18.12.2020 kurz nach Sonnenuntergang. Das Beste unter 11 Bildern. 16″RC, Nikon D800, ISO100, 1 Sekunde belichtet. Photoshop.

Gas im Kosmos, Gas im Computer

Das Universum enthält ja so manches zwischen den beiden Extremen Vakuum und Schwarzen Löchern.  Man findet elementare Teilchen, z.B. in der kosmischen Strahlung, Magnetfelder auf allen Skalen, Gas in atomarer, ionisierter und molekularer Form, Staub, Felsbrocken, Planeten und Monde, Sterne… All das ballt sich dann zu immer größeren Strukturen zusammen, bis hin zu Galaxien und Galaxienhaufen. Dazu kommen Gravitationswellen und die bisher nur indirekt nachweisebare  Dunkle Materie und die Dunkle Energie, welche die beschleunigte Expansion des ganzen Universums bewirkt.

„Gas im Kosmos, Gas im Computer“ weiterlesen